Hello Benny

Benny on Board

Nachdem wir Benny nachts am Flughafen abgeholt haben, entschieden wir uns die Nacht durch zu fahren um Strecke gut zu machen. Also gings ab nach Mashhad, dem Pilgerzentrum des Irans mit dem heilligen Schrein des Imam Reza. Sind planlos in den riessen Komplex rein gestolpert und haben gleiche eine ausfuehrliche, kostenlose Fuehrung bekommen 🙂

Wir fahren der Sonne entgegen

Mashhad

Mashhad

Wir passten uns an die lokalen Geplogenheiten an und machten wie die Iraner nach Sonnenuntergang Picknick am Strassenrand.

Mashhad

Fuer die Nacht suchten wir uns dann ein lauschiges Plaetzchen am Strassenrand. Bei Shisha und Bier liesen wir den Abend ausklingen 😉

Gemuetlicher Abend

Am naechsten Tag gings ab nach Turkmenistan – Bye, bye Iran, wir sehn uns wieder 🙂

AUf dem Weg nach Turkmenistan

Nach der Grenze erreichten wir Ashgabat. Sehr schoene Stadt, aber auch sehr, sehr merkwuerdig. Alse blitzeblank sauber und nur weisse Villen und Hochhaeuser. Mit unserem dreckigen Flitzer fuehlten wir uns dort nicht wohl und machten uns am gleichen Tag weiter auf den Weg gegen Osten.

Ashgabat

Camping

Auf dem Weg ins Badezimmer

Die turkmenischen "Strassen" machten unserem Dachtraeger etwas zu schaffen - Dank Spanngurten passt aber wieder alles

Durch die Wueste in Turkmenistan gings zur usbekischen Grenze bei Turkmenabat. Waren unterwegs auch mal kurz tanken – 12$ fuer 55 Liter :p

Vorsicht!

Tasaechlich - Dromedar

Shisha on the Road

Jetzt gings ueber die Grenze – keine Probleme 🙂 . Abends dinnierten wir in einem kleinen Strassenrestaurant und wurden eingeladen doch doirt zu uebernachten.

Den Cuore lassen wir natuerlich nicht allein schlafen

Am naechsten Tag gings weiter nach Tashkent. Wir liessen es ordendlich krachen – was sich auch an der Rechnung bemerkbar machte – 91000 Sum

Batzen Kohle

An alle unsere Spender – die ersten Postkarten sind raus 🙂

An alle nicht Spender – 1-2 Euro uebrig? Waere doch gelacht wenn wir die 1200Euro fuer SOS Kinderdoerfer nicht packen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hello Benny

  1. I’m so jealous.
    Really awesome photos, keep em coming!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.